Der Weg in die ewige Liebe

 


Der Weg in die ewige Liebe
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/heilige-schriften

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zusammenleben, Freundschaft, Beziehung, Ehe Die ewige Liebe hat Ihre eigenen Regeln

Wenn 2 Menschen, oder mehr zusammenleben gilt folgender Grundsatz:

Auf Fehlverhalten des Anderen ist mit Liebe, Verständnis und Vergebung zu begegnen, sonst zwinge ich den Anderen, diese Art immer wieder zu wiederholen damit ich erkennen kann das ich mich auch falsch verhalte.

Der erste Grund liegt meist immer daran, das zu wenig für einander gebetet wird.
Nur die ewige Liebe kann eine Frau auch liebevoll leben lassen
und den Mann dominieren, in Liebe zu leben.

Das liegt an folgendem,

In einem gewissen Sinn sehe ich nichts Falsches darin.

Paulus sagte... 'Da gibt es weder Mann noch Frau, denn ihr seid Alle Eins im Messias. (Galater 3:28) Gott hat jedoch den
Mann zum Schutz und als Absicherung für die Frau in der Ehe bestimmt.

Dies ist eine prophetische Botschaft und dies sind die Worte Des Herrn im Gespräch mit einer seiner Mägde.

"Viele Frauen sind ihren Männern voraus.

Das ist die Natur der Welt und der Dinge, aber Viele sehen nicht, was dahinter ist. Was Ich damit meine ist, sie sehen nicht Mich
in ihren Männern. Wie kann man nähren, was man nicht sieht?

Sie suchen nach einem Märchenbuch Riesen oder einem Geistigen Riesen, wenn ich aber den Demütigen und Verborgenen bewohne.

Die Männer sind schnell eingeschüchtert von ihren Frauen. Sie lassen jenen Zustand nicht immer durchblicken, aber sie sind es. Ich garantiere es euch.

"Einschüchterung zwingt einen Mann, sich zurück zu ziehen und den Boden aufzugeben, von welchem er ahnt, dass er ihn einnehmen sollte.

Die Pflichten der Welt halten den Mann damit beschäftigt für seine Familie zu sorgen.
Wenn er nach Hause kommt, ist er müde und das letzte Ding, was er tun will, ist die Zeit zu nutzen um in die ewige Liebe selbst einzudringen, also sich im Gebet zu üben und heilige Schriften mit seinem Herzen zu studieren.

Er sieht seine Frau, wie sie die Führung übernimmt, teilweise, weil sie die Zeit hat, sich damit zu beschäftigen und zu beten.
Er weiß, dass er damit nicht konkurrieren kann und er tritt in den Hintergrund und er tut das, was am Einfachsten ist für ihn.

Ich mache Mir mehr Sorgen um ihn, weil dieses Muster des Aufgebens schädlich ist für seine Beziehung zu Mir und zu seiner Frau.

Sie wächst; er steht still.

Außer wenn er ist ein sehr ungewöhnlicher Mann ist mit einem starken Verlangen nach Mir.

Diesen Ladies muss Ich sagen - einen verlorenen Mann zurück zu gewinnen ist eine Kunst.
Es ist eine heikle Aufgabe, die viel Selbstprüfung erfordert von einer Frau und viel Unterwerfung und viel Arbeit."

Ich antwortete...

Du meinst, wir sollen unsere Worte und im Endeffekt unsere Haltung betrachten?

Er antwortete...

"Das ist richtig. Worte sind bloß eine oberflächliche Bekundung einer Herzensgesinnung.
Mein Rat an alle Frauen, die sich darin wieder finden...
Seht Mich in eurem Ehemann und pflegt Mich, damit Ich ihn dominieren kann. So ist es für Mich sicher, hervorzutreten und die Führung zu übernehmen.
Du weißt, was du durchgemacht hast und du kannst Einiges davon nachher teilen."


Du meinst meine Kämpfe, die ich hatte, gewisse Dinge auf meine Art zu tun?

Jesus antwortete...

“Ja und mit anderen Dingen, wie heimliche Kritik.
Kleine Füchse, die am Ego eines Mannes nagen. Dinge, die du nicht laut sagst, aber er nimmt es wahr in deiner Haltung gegenüber ihm.

Ich weiß, dass du immer noch damit kämpfst und Ich helfe dir, aber weil es frisch ist in deinem Gedächtnis, hast du etwas Solides, das du mit ihnen teilen kannst.

Erinnere sie daran, dass Dämonen arbeiten, um die männliche Ehre zu untergraben in der Familie und übrigens auch in der Welt."

"Das ist es, warum Männer so anfällig sind für Ehebruch.

Da kommt eine Frau vorbei auf der Arbeit und lässt ihn 3 Meter groß fühlen.
Er kommt nach Hause und seine Frau macht eine Bemerkung darüber, dass er seine Schuhe in der Mitte des Raumes liegen
ließ.
Es ist nicht nur jene Bemerkung; es ist die Summe an Bemerkungen über 20 Jahre, die einen 'Ich bin schlecht'-Knopf generieren in seinem Herzen.
Berühre ihn nur ganz leicht und all die anderen Bemerkungen kommen auch hervor und er fühlt sich selbst schlecht.
Du hast Glück - du hast einen empfindsamen Mann geheiratet, also kannst du diese Dynamik direkt offen sehen.
Die meisten Männer verbergen es mit einer hässlichen Bemerkung zurück oder sie ziehen sich zurück in ihr Fernsehprogramm oder
in den Sport oder in die Läden.

Du fragst, warum die Dämonen so darauf aus sind, einen
Mann zu entehren?

Weil der Mann die Absicherung und der Schutz ist."
"Dies ist die korrekte Ordnung.
Wenn sie der Situation nicht gewachsen sind, können die Dämonen eine Frau sieben und sie in die Irre führen, sie dringen in ihre Gebetszeit ein und verleiten sie zu falschen Worten.
Sie führen sie in ein fruchtloses Unterfangen und schlussendlich überzeugen sie die Frau, dass sie einen geistigeren Mann braucht.
Die Kinder bekommen alles mit und dieses respektlose Benehmen wird wiederholt in ihrem Leben.
Es ist also ein erniedrigender Zyklus für die Männer, der weitergeht in die nächste Generation.
Der Mann hat ein sehr sensibles Verständnis für Ordnung.
Sehr oft arbeite Ich durch ihn, um zu erkennen, dass etwas nicht stimmt, aber weil er Kahn's Zorn fürchtet oder jedes andere bedrohliche Verhalten, ist es bequemer, es schlittern
zu lassen.
Und wie es schlittert... hinunter, hinunter und noch weiter hinunter."

"Dies ist so an den Orten, wo das Leben mit den geistigen Erkenntnissen der Frau geführt wird, ohne Oberhaupt, außer vielleicht andere weibliche Freunde, die auch so leben. Das ist für sie auch keine Hilfe.
Es ist, wie wenn der Blinde den Blinden führt.
Ich habe jenen Mann an jenen Ort gesetzt, um die harten Dinge anzusprechen und den Dingen gegenüber zu treten, die fragwürdig sind, aber weil er nicht mit den Reaktionen der Frau umgehen will, seien es Tränen oder Missbilligung - lässt er es schlittern, bis er nutzlos ist als Absicherung für seine Frau und um sie zu beschützen.

Dieser Lehrgang ist nicht für Alle, nur für Jene, die willig sind, sich selbst zu demütigen und eine gute Ehe zu führen."

"Ich sage euch Ladies, ich werde eure Männer in Wegen nutzen, in welchen Ich niemals in der Lage sein werde, euch zu nutzen. Das ist es, warum ihr verheiratet seid;
Nicht nur, um Kinder zu bekommen und ein sicheres Zuhause zu haben, sondern um ein heiliges und produktives Leben zu führen, gelebt in Wahrheit und nicht in Täuschung und um heilige Nachkommen zu produzieren.
Bei Adam und Eva könnt ihr dies sehen. Adam wusste, dass es falsch war, von dem Baum zu essen, aber er fühlte sich wohl, selbstgefällig und er wollte keinen großen Streit mit Eva anfangen und darum machte er mit.

Ihr Männer seid nicht so stark, wie ihr zu sein scheint; Muskeln und Stark sein sind nicht gleich bedeutend.

Stark zu sein bedeutet, voraus zu denken und gute, starke
und solide Entscheidungen zu treffen. Selbst wenn sie gegen das laufen, was eure Frau will.
Stark bedeutet... 'Okay Herr, ich bin willig, Streit und Schmerz zu ertragen, der sich daraus ergeben wird, wenn ich mich meiner Frau widersetze - dem, was sie will und was sie fordert.
Ich stehe zu dem, was ich glaube und auch dass Du mich führst,
unabhängig davon, was es kostet."

"Das ist ein starker Mann. Das bedeutet nicht, sie zu schlagen oder zu beschimpfen. Nein, das ist für Weicheier und nicht für einen echten Mann. Liebt eure Frau, wie ihr euch selbst liebt,

Denn wie gut euer Leben verläuft, hängt davon ab, wie ihr eure Frau behandelt. Ich führte euch nicht zusammen, damit ihr harsch und gemein seid zu ihr. Wenn ihr das tut, könnt ihr erwarten, dass die Welt euch die gleiche Behandlung zukommen lässt.

Ich führte euch zusammen, damit ihr einander liebt und tut, was
richtig ist. Also werdet ihr sie mit eurer Geduld und Ausdauer überzeugen."

"Im Übrigen Ladies, ein Mann muss nicht geistig sein gemäss eurer Definition, um Meine Wege zu hören und Meinen Willen für eure Familie zu erkennen.
Ich pflanze es tief in ihn hinein.
Ja, es ist wunderbar, wenn er es ausfindig macht in der Schrift, aber das ist nicht der entscheidende Faktor, ob er geistig geführt ist.

In vielen Fällen wird er ein Gefühl tief im Innern empfinden und eine Überzeugung über etwas, weil Ich es ihm schenkte - sogar ohne die Fallen von Bibelstudium, Mittwoch-Abend Gottesdienst oder auch Sonntags-Gottesdienst.

Ich wohne in ihm und was in eurer Ehe fehlt ist, dass ihr Mich nicht ehrt in euren Männern. Schaut, ein Mann wird zur Seite treten, wenn eine Frau ihn mit einer Gabe übertrifft.
So viele Männer haben genau das getan und sie haben das Steuer abgegeben an Dasjenige, welches alle Antworten zu haben scheint.

Also mache Ich einen formellen Aufruf an Alle, die diese Worte hören.

Ehrt Mich in eurem Mann, unabhängig von seinem geistigen Zustand. Wenn ihr dies tut, werde Ich meinen Teil ausführen und ihn dazu veranlassen, groß zu stehen.

Es wird Zeit brauchen und es wird nicht über Nacht geschehen, aber ihr werdet sehen, wie sich verschiedene Verantwortungsschichten anheben. Baut ihn auf und zeigt ihm Meine Liebe, nicht eure.
Meine Liebe reicht über Schuhe in der Mitte des Bodens oder über zerknüllte Tücher neben der Dusche hinaus. Demütigt euch selbst und betrachtet es.

Macht eine mentale Liste von allen Dingen, wo ihr eure eigene Meinung bevorzugt, eure eigene Absicht und eure eigenen Wege. Beobachtet euch selbst in den Tagen die kommen.
"Tragt euer Kreuz. Ihr seid zum Teil verantwortlich für seine Passivität gegenüber Mir, also leugnet euch selbst; nehmt euer Kreuz auf euch und folgt Mir und seht was sich in einer wunderbaren Ehe auswirken wird.

Die Ehe, die ihr hättet haben sollen und immer wolltet. Ich kann dies tun, wenn ihr kooperiert. Diese Instruktionen sind für Jene von
euch, die mit dem richtigen Mann verheiratet sind.

Wenn Ich euch nicht zusammen gebracht habe mit diesem Mann, könnt ihr trotzdem wachsen in Demut und Ich werde ihn zu Meiner Zeit entfernen. Bis dann werdet ihr heiliger und inniger werden mit Mir und Ich werde ein Ehemann sein für euch. Euch wird es nicht an echter Gemeinschaft fehlen.
Denkt daran, Stolz ist die Wurzel dieses Übels und er kann nicht eingehen in den Himmel.

Also Meine Gesegneten, fürchtet Erniedrigung und Demut nicht.

Es ist nur euer Stolz, der leiden wird und das ist ein Bonus für euch.

Was Ich jetzt mit euch teilen will sind einige Arten, wie Ich meinen Mann entehrt habe. Ihr könnt dies mit euren eigenen Wegen vergleichen. Da sind viele weitere Beispiele, diese sind mir einfach in den Sinn gekommen.

Zum Beispiel... Er möchte mit mir einen Spaziergang machen im Park, doch ich bin zu beschäftigt mit meiner Arbeit, mit meinen geistigen Dingen oder mit anderen Dingen, damit ich später Zeit habe für meine geistigen Dinge und darum lasse ich ihn hängen.

Ich habe dies getan und es war falsch; so ehrt man ihn nicht. Ein anderes Beispiel ist eine Entscheidung zu treffen, um zum
Dinner auszugehen.
Ich beharrte auf meinem eigenen Weg in der Vergangenheit.
Welchen Film sollen wir ansehen?

Ich habe meine Meinung deutlich kundgetan anstatt ihn zu fragen, was er möchte und ihm nachzugeben.
Weitere Beispiele...

Die Art zu ehren, wie die Dinge in seinem Privatbereich angeordnet sind, in seinem Büro, seinem Laden oder Badezimmer; nicht Sachen zu verschieben oder ein Durcheinander zu hinterlassen oder zu putzen bis zum Punkt, wo alles am falschen Ort steht und liegt.

Ich habe dies getan.

Ihn zu ignorieren, wenn er möchte, dass ich mir ein bisschen Zeit nehme für ihn. Wenn ich so sehr in meine eigenen Sachen und Pläne verwickelt bin, dass ich denke, dass es mir nicht möglich ist, es beiseite zu legen und zum Schluss schicke ich ihn allein nach draußen. Das habe ich auch getan.

Ich liess ihn Kleider tragen, in welchen er sich nicht wohl fühlte. Ich bestand darauf, dass er so und so aussieht, wenn wir ausgingen, anstatt ihm einen sanften Stupser zu geben 'Liebling, ich möchte heute Abend etwas Besonderes tragen für dich.'
Oder
'Ich fand jenes grüne Shirt wirklich super dass die ewige Liebe dir geschenkt hat.'

Das klingt anders, als ihn sich hässlich oder eingeschüchtert fühlen zu lassen.

Ein anderes Ding, das wir tun können, ist Dinge zu besorgen, welche er gerne isst, wenn wir einkaufen gehen.
Ich kann es jetzt gerade hören... wie Einige von euch sagen
'Oh Clare, ich bin dir weit voraus, ich mache all diese Dinge schon.' Und ich sage zu euch
'Bravo.'

Sucht auch andere Wege jenseits eurer Routine, um ihn zu ehren. Fragt ihn zum Beispiel nach seiner Meinung und folgt ihm dann. Lasst ihn Tag für Tag fühlen, dass seine Vorlieben euch wirklich wichtig sind.
Lobt sein Aussehen oder seine Weisheit aufrichtig und immer wieder. Bemerkt immer, wenn er seine Schuhe weggeräumt oder sein Tuch zum trocknen aufgehängt hat.
Lasst ihn wissen, dass ihr es schätzt. Sprecht ihn an mit...
'Liebling, würdest du bitte…?' Und wenn er es macht, sagt... 'Danke dir.
Du bist so rücksichtsvoll.' Bemerkt die kleinen Dinge, die ihr als selbstverständlich erachtet habt, welche zeigen, dass er sich Mühe gibt und lobt ihn dafür.
Bittet den Herrn um mehr Liebe und Respekt gegenüber ihm und dass Er euch zeigen soll, wo ihr stolz und hartnäckig seid; Bereiche, wo ihr lernen müsst, nachzugeben.
Ich verspreche euch, der Herr wird es ehrlich tun. Da wird es Wendungen geben in eurer Beziehung und er wird zu euch kommen und fragen...
'Warum bist du so nett zu mir?

Bittet den Herrn, es in euer Herz zu legen, damit ihr ehrlich sagen könnt... 'Schatz, ich habe dich als selbstverständlich angeschaut und ich habe es satt, die Dinge auf meine Art zu tun. Ich war egoistisch und ich möchte, dass du mehr zu sagen hast in unserer
Beziehung, in Dingen, die wir zusammen tun und planen. Ich weiß, dass Gott echte Weisheit in dich gelegt hat. Ich brauche deine Weisheit und deinen Input und deine Absicherung.

Wenn ihr in letzter Zeit etwas ziemlich vermasselt habt, nutzt dies als ein Geständnis für eure schlechte Beurteilung und wie sehr ihr seine Hilfe braucht.
Ich glaube wirklich, dass wenn ihr ihm die Hand reicht und eure Schwäche zeigt, dass er sich der Situation gewachsen zeigt und stark sein wird für euch.
Es kann eine gewisse Zeit brauchen und es könnte Wiederholungen brauchen, aber früher oder später wird er sich der Situation gewachsen zeigen.
Ich erzähle euch, wie einst der Herr mit mir war. Kurz bevor er mich in den öffentlichen Dienst auf Youtube geschickt hat, schaltete sich mein Computer plötzlich selbst aus und wurde schwarz, nichts funktionierte mehr. Weder hochfahren noch
sonst was. Schlussendlich gab ich auf unter Tränen und dachte... 'Oh du meine Güte, das war´s mit meinem Dienst.
Es war unmöglich, genug Geld aufzutreiben, um es zu
reparieren. Überhaupt keine Chance. All die Lehrgänge, Lieder, Grafiken und Filmmaterialien, welche ich geplant hatte, zu nutzen, alles weg.

Ich hatte keine Arbeitsmittel, um den Dienst auszuführen, für welchen Er mich ausgebildet und gerufen hat.
Dies ist, was Er zu mir sagte...

Dein Dienst für Mich ist absolut nutzlos, wenn du deinen
Mann nicht ehrst wie Mich. Ehre deinen Mann genauso wie du Mich ehrst, sonst kann Ich dich nicht nutzen, Clare. Das ist die nackte Wahrheit, Leute und das ist, was er zu mir sagte.
Ich war richtig niedergeschlagen. Meine ganze Welt fiel zusammen, denn offen gesagt hat Er mich für diese Mission 33 Jahre lang vorbereitet. Ich wusste, dass dies später in meinem Leben kommen würde.

Hier bin ich nun an diesem Punkt und Er hat mir so viele reichhaltige Dinge geschenkt, um sie mit Anderen zu teilen und jetzt sagt Er mir, dass all jenes Training und all jene Erfahrungen Ihm nichts bedeuten, solange ich meinen Ehemann nicht ehre; ihn wirklich ehre. Autsch!

Für Tage war ich vor Kummer komplett gelähmt, es war mehr Selbstmitleid als Göttlicher Kummer, bis Er anfing mir zu zeigen, wie kontrollierend ich war.
Ich war entsetzt darüber, was aus mir geworden war. Er sagte mir, dass er oft versucht hat, mich durch meinen Mann zu führen, aber Er konnte nicht, weil Ich ihn nicht ehrte.

Zum Beispiel, das Geschirr... Mein Mann wollte, dass ich mich von einigen Tassen, Tellern und Silberbestecken trenne, damit ich nicht immer so viel Reservegeschirr habe.
Das hat immer seinen Tribut gefordert in der Nacht mit meiner Fibromyalgie, wenn ich eine Stunde am Spültrog verbrachte. Es laugt mich aus, bevor ich anfange zu arbeiten.
Für viele Jahre bat er mich, dies zu tun und über viele Jahre habe ich ihm widerstanden. Dann realisierte ich, was ich tat.
Nach mehreren Jahren trennte ich mich von zwei Dritteln unseres Besteckes und Geschirrs und schaut, der Abwasch ist ein 20 Minuten Job anstelle von 1 1/2 Stunden.

Es bewirkte einen großen Unterschied. Und Der Herr wollte dies mit mir während all dieser Zeit tun, aber weil die Küche mein Bereich war und ich dachte, dass ich wüsste, was das Beste ist, konnte Er nichts machen mit mir.

Der Herr versuchte, meinen Ehemann zu nutzen, aber in meinem Stolz wollte ich nicht zuhören.

Zurück zum Computer, nach drei Tagen Dunkelheit (kein Wortspiel beabsichtigt hier), dachte ich, dass Der Herr vielleicht Erbarmen haben würde mit mir, da ich aufrichtig Busse getan hatte, vielleicht wird der Herr mir gnädig sein. Ich lief hinüber und hob den Deckel von meinem Computer hoch und auf einmal funktionierte er wieder tadellos. Das war vor einigen Monaten.
Seitdem hatte ich keine Probleme mehr mit ihm.
Es war offensichtlich, dass dies ein Akt Gottes war. Dies zeigt, wie ernst es dem Herrn ist, dass ich meinen Mann ehre. All meine Gaben sind sinnlos für Ihn, solange ich meinen Mann
nicht ehre.

Ihr Frauen mögt überhaupt nicht in dieser Situation stecken. Wenn ihr jedoch den kleinsten Hinweis einer solchen Haltung wahrnehmt in eurem Leben, wollt ihr vielleicht dieses Gebet mit mir sprechen...

Herr, wir flehen dich an, verändere uns und zeige uns, wie wir unsere Männer unterdrücken und sie in den Schatten stellen und sie veranlassen, sich zurück zu ziehen.
Schenk uns die Gnade, unseren Stolz zu besiegen mit deiner Demut. Zeige uns unsere schiefen Wege und begradige sie. Bitte Herr, schenke uns Mut und hebe unsere Ehemänner empor in die Berufung, die du für sie ausersehen hast und hilf uns, ihnen
eine echte Gehilfin zu sein, während sie erwachen gegenüber Deinem Ruf. Hilf uns, sie aufrichtig zu lieben, zu ehren und zu respektieren genauso wie wir Dich lieben, ehren und respektieren. Herr, Ich glaube dass du dieses Gebet erhörst, denn ich weiß und vertraue ewiglich darauf, dass dies Dein Wille für uns ist.
Amen.

Alle Sorgen werfet auf den Herrn.... und betreffen die Sorgen das geistige Wohl, so sollet ihr nicht lange in Nöten bleiben. Eines tut euch vor allem Not, dass ihr keine Sorgen zu klein oder zu groß erachtet, um sie dem Herrn anzuvertrauen.... Seid ihr immer bedacht, euch dem himmlischen Vater zu vertrauen, so ist Seine Liebe auch immer auf euch bedacht.... derweilen ihr ohne Seine Hilfe verzagen müsstet, nimmt sie der Herr auf euer Gebet hin alsbald von euch.... mehret ihr doch durch dieses Gebet auch eure Kraft, zu ertragen, was euch aufgebürdet ist, und darum wird es für euch nur von Nutzen sein, euch in jeder Drangsal an die göttliche Liebe und Erbarmung zu wenden.

"O kommet alle zu Mir, die ihr mühselig und beladen seid.... Ich will euch erquicken...." Aller Trost und alle Liebe liegen in diesen Worten des Heilands, und nicht eine Sekunde solltet ihr darum verweilen, wo euch so liebreich des Herrn Hilfe angeboten wird. Die größte Sorge des Herrn ist die, dass ihr Ihn nicht benötigt auf eurem Lebenswege, dass ihr.... auf eure Kraft bauend, Seine Hilfe entbehren zu können glaubt.... dann wird euer geistiger Fortschritt nur sehr langsam vonstatten gehen, denn der Mensch aus sich heraus vermag nur sehr wenig, mit der Hilfe des göttlichen Vaters aber unendlich viel. So wendet euch in jeder Not der Seele und des Leibes an Ihn, Er wird euer Gebet nicht ungehört verhallen lassen, und ihr werdet nur gewinnen für jetzt und alle Zeit.

In der Glaubensstärke liegt eure ganze Kraft. Solange ihr nicht fest und überzeugt glauben könnet, werdet ihr auch schwach und kraftlos sein und bleiben, denn die Kraft, die in einem starken Glauben liegt, mangelt euch und hindert euch an der Ausführung eures Willens, selbst wenn dieser in rechter Richtung sich äußern möchte.... es fehlt euch die Kraft dazu. Ein schwacher Glaube ist darum immer ein Hindernis auf dem Wege zur Höhe, ein schwacher Glaube ist ein Manko eurer Seele. Und ihr brauchtet nicht schwach zu sein im Glauben, wenn ihr nur immer die Hand Gottes sehen möchtet, die euch durch euer Erdenleben hindurchgeführt hat und noch immer führt.... Ihr nehmet alles als selbstverständlich hin und werdet doch ständig gelenkt und geleitet von Seiner schützenden Hand.... Ihr empfanget ständig und nehmet es oft ohne Dank entgegen, was eine liebende Vaterhand euch darbietet....

Ihr seid aus größter Not schon herausgeführt worden und vergesset immer wieder, wer euch Helfer war in dieser Not.... Und es müßte euer Glaube schon von solcher Stärke sein, daß ihr nur eure Blicke zu Ihm zu erheben brauchtet, um zu wissen, daß Er euch hilft in irdischer und geistiger Not.... Aber ihr geht zitternd und verzagt durch das Leben, ihr lasset euch niederdrücken von kleinen Sorgen und Nöten, ihr gedenket nicht des Einen, Der euch rechte Hilfe bringen kann und will, weil ihr Seine Kinder seid. Ihr seid zu schwachen Glaubens, denn ein starker Glaube würde keine Verzagtheit, keine Mutlosigkeit und keine unfrohe Stunde aufkommen lassen.... ihr würdet heiter und gelassen auf Seine Hilfe vertrauen, Der gesagt hat:

"Werfet alle eure Sorgen auf den Herrn...." und "Kommet zu Mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, Ich will euch erquicken...." Seinen Worten könnet ihr wahrlich Glauben schenken, denn sein Wort ist Wahrheit und braucht nicht angezweifelt zu werden.... Und wenn ihr gläubigen Herzens euch an Ihn wendet, dann wird Er euch auch beistehen, wie Er es verheißen hat.... Aber gläubigen Herzens sollet ihr zu Ihm kommen....

Und dieser feste Glaube fehlt euch, solange ihr verzagten Herzens seid. Und solange glaubt ihr auch nicht an die Liebe und Macht Gottes, die alle eure Sorgen bannen kann und auch will, vorausgesetzt, daß ihr nur Ihm vertraut und euch also Ihm gläubig anvertraut, daß Er eure Bitten euch erfülle.

Ein ungezweifelter Glaube ist eure stärkste Kraft, die euch alles zu leisten befähigt, und habt ihr diesen ungezweifelten Glauben, dann gibt es auch nichts mehr, was unüberwindlich wäre für euch, dann seid ihr wahrlich Herr über alles, was euch drückt oder Sorge bereitet.... Werfet alle eure Sorgen auf den Herrn.... und ihr werdet ihrer ledig sein, denn Gottes Liebe kennt keine Grenzen, wenn nur ein Kind im festen Glauben an Seine Hilfe Ihn anspricht um Abwendung aller Not....

Dann wird ihm geholfen werden, weil der Vater Sein Kind liebt und es stets beglücken will. Und diesen Glauben an Seine große Liebe müsset ihr als erstes in euch aufleben lassen, und es wird euch dann auch leicht sein, von Seiner großen Liebe auch auf Seinen Willen zu schließen, zu helfen, wo Seine Hilfe nur immer erbeten wird

Werfet alle eure Sorgen auf den Herrn !!!!!!!!!!!!!!!!

Werfet alle eure Sorgen auf den Herrn.... Und so ihr geängstigt seid, gedenket Seines Todes am Kreuz. Er nahm in Seiner übergroßen Liebe euer Leid auf Sich, Er starb für euer Leid, auf dass dieses geringer werde, denn Seine Liebe zu euch bewog Ihn dazu, Sich Selbst hinzugeben, um euch zu erlösen. Und diese Liebe will euch auch nun wieder bewahren vor Leid und Schmerz, so ihr Seiner gedenket und Ihn bittet, Sich eurer anzunehmen. Und so blicket voll Vertrauen nach oben, und legt Ihm alle eure Sorgen ans Herz, denn Seine Macht ist groß und Seine Liebe noch größer, und so Seine Liebe euch erfasset, genügt Sein Wille, euch zu erlösen.

Daher banget und zweifelt nicht, seid gläubig und mutig; wisset, daß der Herr Selbst bei euch ist, so ihr durch eure Gedanken Ihn rufet; wisset, daß Er euer Gebet erhöret und schützend Seine Hand über euch breitet, so feindliche Macht euch schaden möchte. Und euer Glaube wird alle Gefahr bannen, euer Glaube wird euch siegen lassen, und euer Glaube gibt euch Kraft.... Denn Gott ist.... und Gott ist Liebe.... Die Liebe hilft euch, denn sie ist stärker als die Gegenmacht. Und wo ihr leiden müsset, tut ihr das für den Herrn, ihr stellt euch Ihm zur Verfügung, und Er wählet euch zu Seinem Werkzeug....

Es soll euer Leid wieder Liebe und Glauben gebären, es soll erwecken tote Seelen, es soll euer Leid gleichsam Anlaß sein zur Aufklärung Irrender und Unwissender. Doch so ihr dem Herrn euer Leid vortraget, steht Er euch bei und wandelt euer Leid in tiefe Liebe, und ihr nehmet das Kreuz Christi geduldig und freudig auf euch, ihr tragt das Kreuz für den Herrn und helfet erlösen.... ihr seid Wegbereiter geworden und führet Seelen aus der Dunkelheit zum Licht; ihr vermehret die Zahl der Wissenden und bringet dafür euer Opfer, indem ihr leidet um Jesu willen.

Und das wird euch zum Segen gereichen, denn es darben unzählige Menschen in geistiger Not. Ihnen zu helfen ist ein Werk der Liebe, und so es nur durch Leid zu erreichen ist und ihr nehmt dieses Leid auf euch, so ist dies ein Werk der Liebe an den irrenden Menschen. Und alle Gnaden lässet der Herr euch zugehen, Er gibt euch Kraft, stärkt euren Glauben und macht euch zu eifrigen Vertretern der göttlichen Wahrheit....
Amen

Dann hat unser Lebensraum auch immer viel mit dem Befinden,
also der Frucht unserer GedankenDer Mensch soll dem gebundenen Geistigen zum Dienen verhelfen ....

Nimmt auch Du dich der gefallenen Geistwesen an, indem Du auf alles, was dich umgibt, eine gute segensvolle Wirkung auszuüben bestrebt bist .... indem Du alles mit Deiner Liebe umfassest, seien es Menschen, Tiere oder auch die Pflanzenwelt ....

Betrachte jegliches Schöpfungswerk als Träger des gefallenen Geistigen, das im Mussgesetz zur Höhe strebt, und helfe ihm, die Aufgabe zu erfüllen, die dem darin gebundenen Geistigen das Ausreifen ermöglicht. Du kannst es glauben, dass dieses Geistige deine Liebe spüret und auch darauf reagieret, indem sein Widerstand nachlässt und es willig dienet, denn das Geistige kann nur wieder von Geistigem berührt werden, solange es nicht als ichbewußtes Wesen über die Erde geht.

Doch sowie Du diesem Geistigen die Möglichkeit gibst, dienen zu können .... sowie jegliche Schöpfungswerke bis hinab zur harten Materie Due Bestimmung erfüllen können durch deinen Willen, wird Due Zeit verkürzt, und das darin gebundene Geistige kommt zur schnelleren Auflösung seiner materiellen Hülle und kann sich wieder neu verformen, was immer einen Schritt der Aufwärtsentwicklung für dieses Geistige bedeutet. Und du sollst es liebevoll betreuen, d.h. immer seine Dienste anerkennen und dankbar sein für jegliche Hilfe, die Du selbst durch alle jene Schöpfungen erfahrest.

Alles, was dir dienet im täglichen Leben, erfüllet seine ihm gesetzte Bestimmung, denn es gibt kein Schöpfungswerk, das nicht Sinn und Zweck hätte, selbst wenn du den Zweck nicht erkennest .... Und wenn Du die Wesen mit Liebe anstrahlst, so empfindet dieses Geistige um dir auch diese Ausstrahlung, aber es benötigt oft erst deinen Willen, um dir dienen zu können. Und so auch könnest Du selbst ihm hinderlich sein in seiner Entwicklung, wenn Du materielle Schöpfungen hortest, wenn Du Reichtümer ansammelst, die ungenützt liegenbleiben und lange Zeit nicht zu Der Zweckbestimmung kommen, wenn Du also dann den Entwicklungsgang des Geistigen in jenen Schöpfungen verlängerst, weil Du es am Dienen hinderst.

Dann aber bist Du selbst noch sehr der Materie verhaftet, und es ist dies auch ein Zeichen eines geringen Liebegrades, Du liebest die Welt und deren Güter, und darum sammelst Du Schätze und verlängerst unbewußt deren Qualen, weil sie lange Zeit nicht frei werden können aus Duer Form, um eine neue beleben zu können. Ist aber Liebe in Dir, dann wird dein Denken auch recht sein, Du wirst geben, aber nicht horten .... Und Du wirst alles um Dich zum Dienen veranlassen und einen rechten Segen ausstrahlen ....

Und sowie Du selbst schaffest mit Deinen Händen, wenn Du dich schöpferisch betätigst, indem Du Materie auflösest/zerstörest und umwandelt/formst in neue Schöpfungen, tragest Du auch selbst zur Erlösung des Gebundenen bei, denn Du schaffest dir dann wieder Dinge, die Menschen dienen, und jeder Wandel einer Außenform ist ein Fortschritt zur Höhe. Aber immer müssen gute Motive Dich zu solchem Wandeln und Umformen der Materie antreiben .... immer müssest Du den Dingen, die Du schaffest, eine dienende Funktion zuweisen, und je dringender Du solche Dinge benötigt, desto rascher schreitet das darin gebundene Geistige zur Höhe, wenngleich auch dann noch sehr lange Zeit vergeht, bis der Reifeprozess jenen Grad dem Geistigen eingetragen hat, dass es sich nun als Lebewesen bis hinauf zum Menschen entwickeln kann .... dass es zuletzt dienen kann im freien Willen.

Doch die Liebe wird alles anregen zur Tätigkeit, und die Liebe wird immer nur günstig einwirken auf alles noch gebundene Geistige. Und darum wird ein Mensch, der in der Liebe lebt, überaus gute Ausstrahlungen auf seine Mitmenschen abgeben .... Und immer wird Liebe sich erlösend auswirken, selbst wenn Du Mensch das nicht verfolgen kannst oder davon kein Wissen besitzest. Dienen in Liebe sollest Du freiwillig im Erdenleben, und auch das Geistige um Dich wird Dir dienen, weil sein Widerstand nachläßt und es unbewußt auch nach der Freiheit strebt ....
Amen
5.3.16 12:11
 
Letzte Einträge: Liebe - Vermehrung; durch praktische Anwendung von Nächstenliebe Teil 2, So, wie ist das jetzt mit dem Geistigen in der Materie ?, Zweiter Brief des Endzeitapostels Paulus, Ostern....Teil 1, Ostern....Teil 2


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung